Erfolgreichste Juniorin Schleswig-Holsteins

Jana Sonnichsen

Jana SonnichsenDer Reit- und Fahrverein Obere Arlau hat in seinen Reihen nicht nur sehr erfolgreiche Springreiter, auch im Dressursport gibt es ein junges Ausnahmetalent.

Jana Sönnichsen ist laut Jahrbuch 2015 die erfolgreichste Juniorin Schleswig-Holsteins im Dressursport. Ohne Probleme fand Sie in diesem Jahr sofort Anschluss im Lager der Jungen Reiter (bis 21 Jahre) und bei den Senioren. 



Nach einem Sieg in der Klasse S bei dem Turnier in Wedel mit ihrem selbst ausgebildeten „Gorklintgards Hayden“, einem  Blue Hors Hotline Nachkommen, der erst 9 Jahre alt ist, qualifizierte sie sich damit auch für die St. Georg Kür und belegte sofort einen guten dritten Platz in der Gesamtwertung.

Mit der Holsteiner Stute „Call me Ana“, die Jana in Beritt hat und im Eigentum der Zuchtgemeinschaft Mahrt/Ketelsen aus Drelsdorf steht, konnte sie sich in der M* und auch in der M** Dressurprüfung bei interessantem Starterfeld auf  dem 6. und 4. Platz rangieren.

In Hanerau Hardemarschen siegte Jana mit „Call me Ana“ in der M* – Prüfung und wurde in der M**- Prüfung mit dieser Stute 6..

Mit „Gorklintgards Hayden“ wurde sie Dritter in der S-Dressur und Vierte in der S-Dressur St. Georg und qualifizierte sich damit für eine S-Kür, in der sie sich den dritten Rang erritt.

Drücken wir ihr die Daumen, das sie ihren Kreismeisterschaftstitel erfolgreich in Niebüll dieses Jahr verteidigen kann.

Landesmeisterschaften der Gespann-Fahrer

Impressionen-2

Impressionen-2

Am 13. und 14.Juni 2015 richtete der Reit- und Fahrverein Obere Arlau in Behrendorf – nun bereits im dritten Jahr – sein Fahrturnier in der Sandbahn-Arena in Jübek aus. Erstmalig wurden auf dem Turnier auch die Landesmeister der Ein- und Zweispänner Pferde und Ponys gekürt.

Impressionen-1Bevor die über 90 gemeldeten Gespanne aber überhaupt losrollen konnten, opferten die vielen ehrenamtlichen Helfer um Birgit Hansen etliche Stunden in ihrer Freizeit, um die Hindernisse in der Arena und die Fahrstrecke durch die Jübeker Wischen zu präparieren und herzurichten.

Impressionen-7Alle Teilnehmer lobten am Ende in höchsten Tönen die grandiose Atmosphäre und das wunderschöne Stadion in Jübek. Auch Dieter Medow, 1.Vorsitzender des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein – der extra aus Hamburg mit seiner Gattin anreiste um die Ehrung der neuen Landesmeister vorzunehmen – dankte bei seiner Rede dem Organisationsteam für seine aufopfernde Arbeit für den Fahrsport in Schleswig-Holstein.

Gleich zwei Landesmeistertitel holte der Fahrverein Obere Arlau nach Hause.

Jürgen Johannsen wurde Landesmeister der Einspänner Pferde und Jan Tödt wurde Landesmeister der Zweispänner Pferde.

Herzlichen Glückwunsch euch beiden.

 

Hier die weiteren Platzierungen der Vereinsmitglieder:

Dressur Fahrprüfung Kl. A Einspänner

4.Platz Uta Rode

Dressur Fahrprüfung Kl. A Zweispänner

1.Platz Manfred Nissen

Hindernisfahren Zweispänner Kl. A

2.Platz Manfred Nissen

Hindernisfahren – St. Kl. M Zweispänner

1.Platz Jan Tödt

2. Platz Jan Tödt

4.Platz Hans-Hartmut Hansen

 Dressur Fahrprüfung Kl. M Einspänner

4.Platz Jürgen Johannsen

Hindernisfahren – St. Kl. M Einspänner

2.Platz Thomas Petersen

4.Platz Jürgen Johannsen

Dressur Fahrprüfung Kl. M Zweispänner

1.Platz Jan Tödt

4.Platz Hans-Hartmut Hansen

Geländefahren Kl. A Zweispänner

1.Platz Manfred Nissen

Geländefahren Kl. M Einspänner

1.Platz Jürgen Johannsen

Geländefahren Kl. M Zweispänner

1.Platz Jan Tödt

3.Platz Jan Tödt

Kombinierte Prüfung Einspänner Kl. M

1.Platz Jürgen Johannsen

Kombinierte Prüfung Zweispänner Kl. M

1.Platz Jan Tödt

2.Platz Jan Tödt

4.Platz Hans-Hartmut Hansen

Kombinierte Prüfung Zweispänner Kl. A

1.Platz Manfred Nissen

 

Impressionen-4Impressionen-3Impressionen-5Impressionen-6

 

Fotos: Die frisch gekürten Landesmeister und diverse Impressionen vom Wochenende

3.Station ETAS Rider´s Cup 2014/2015 in Rantrum

Leonie Paulsen mit Bellamie und Wienke Paulsen auf Locomotion

Leonie Paulsen mit Bellamie und Wienke Paulsen auf Locomotion

Halbzeit beim aktuellen ETAS Ryder´s Cup. In Rantrum fand die 3.Station der Serie für die jungen Reiter und Reiterinnen aus der Region Eider, Treene, Arlau und Sorge (ETAS) statt.

Die Nachwuchstalente des RuFV Obere Arlau mischen nach wie vor ganz oben in den Wertungstabellen der einzelnen Prüfungen mit und haben sehr guten Chancen als Sieger beim Finale bei der Reitsportgemeinschaft Hohe Geest in Eggebek-West Mitte Mai gekürt zu werden.

Beim Führzügelwettbewerb der Junioren (LK 0) liegt Lennard Thomsen nur einen Punkt hinter Hannah Blamüser vom RC Blau-Weiß Löwenstedt die mit 31 Punkten die Tabelle anführt. Aber auch Anna Lena Scheel, die auf Rang drei mit 26 Punkten liegt, hat noch große Chancen auf den Sieg in dieser Kategorie.

Ellen Schwander

Beim Reiter-WB der Junioren und Jungen Reiter (LK 0 und ohne LK), liegt Sina Carstensen auf dem 5 Platz mit einem Rückstand von 8 Punkten auf die führende Nele Thomsen vom RFV Husbyharde.

Bei der Dressur-Prüfung Klasse E (Jun/JR LK 6/0 und ohne LK) liegt Karin Bongardt auf Platz 10 gefolgt von Katharina Kock.

Bei der Dressur-R Prfg. Klasse A (Jun/JR LK 5 + 6) muss Leni Petersen noch einen fünf Punkte Rückstand auf die führende Chantal Rohwer vom RV Selk aufholen. Eike Hansen hat bereits 9 Punkte Rückstand und Luisa Jaquet und Amy Lorenzen haben 11 Punkte Rückstand.

Jonte Hansen auf Bouquet K

Sehr gut läuft es bisher für Bente Nagel, sie führt die Stilspringprüfung Kl. E (Jun/JR LK 6/0 und ohne LK) mit einem zwei Punkte Vorsprung vor Naemi Lou Merz vom RFV Hanerau-Hadermarschen an.

Beeke Nage folgt auf dem dritten Platz, Sina Lorenzen auf dem siebten Platz und Tjade Carstensen auf dem 11. Platz.

Bente Nagel führt auch bei der Stilspringprüfung Kl. A (Jun/JR LK 5 + 6) die Tabelle an und zwar Punktgleich zusammen mit Wienke Paulsen. Beide haben jeweils 20 Punkte auf ihrem Konto.

Ann-Cathrin Albat hat zwar bisher nur eine Prüfung mitgemacht, liegt aber immer noch auf dem fünften Platz vor Leni Petersen. Auch Lina Thiesen und Ina Thomsen sind noch im Rennen.

Weiter geht es am ersten Maiwochenende beim RuFV Mildstedt, mit der 4.Station des ETAS-Ryder´s Cup.

Ich drücke allen Vereinsmitglieder ganz fest die Daumen!

Tom Blumenhagen

Hier die Platzierungen der Vereinsmitglieder in Rantrum:

Download: pdfAuswertung ETAS-Cup 2014-2015 nach Rantrum310.67 KB

Prüfung 1/1 Führzügel WB

3. Platz Anna Lena Scheel auf „Tom“

Prüfung 2/5 Reiter-WB Schritt – Trab – Galopp

3. Platz Celin Wachsmuth auf „For Dancing“

Prüfung 3/1 Dressur-WB

4. Platz Marvin Thomsen auf „Minos“

Prüfung 3/2 Dressur-WB

5. Platz Katrin Bongardt auf „Farina“

6. Platz Nina Schwarz auf „American Dream“

Prüfung 9 Springreiter-WB

3. Platz Celin Wachsmuth auf „For Dancing“

Prüfung 4/1 Dressurreiterprüfung Kl. A

5. Platz Leni Petersen auf „Quad“

10. Platz Sina Lorenzen auf „Natascha“

Prüfung 4/2 Dressurreiterprüfung Kl. A

2. Platz Hanna Thomsen auf „Skagens Spartakus“

5. Platz Leonie Paulsen auf „Bellami“

6. Platz Wienke Paulsen auf „Locomotion“

7. Platz Katharina Kock auf „Davignone-Aventurin“

Prüfung 5 Stilspring-WB –ohne erlaubte Zeit-

1. Platz Bente Nagel auf „Amke“

2. Platz Beeke Nagel auf „Nikki“

5. Platz Tjade Carstensen auf „Melvin“

Prüfung 6/1 Stilspringprüfung Kl. A*

2. Platz Meike Bois auf „Cascapaya“

3. Platz Ina Thomsen auf „Larissa“

13. Platz Tom Blumenhagen auf „Lilly all mind“

Prüfung 6/2 Stilspringprüfung Kl. A*

2. Platz Wienke Paulsen auf „Lehnsmanns Pennylane“

8. Platz Sina Lorenzen auf „Noblesse“

10. Platz Torben Carstensen auf „Cara Colucci“

Prüfung 7/1 Stilspringprüfung Kl. L

4. Platz Wienke Paulsen auf „Lehnsmanns Pennylane“

8. Platz Annika Hinrichsen auf „Sindbad“

Prüfung 7/2 Stilspringprüfung Kl. L

1. Platz Ellen Schwander auf „Carl der Große“

2. Platz Jonte Hansen auf „Bouquet K“

6. Platz Cerrin Catharina Paisen auf „Quito“

8. Platz Leonie Paulsen auf „Riviera“

Prüfung 10 Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. E

10. Platz Tom Blumenhagen auf „Lilly all mind“

Prüfung 11/1 Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. A*

1. Platz Tom Blumenhagen auf „Lilly all mind“

3. Platz Ina Thomsen auf „Larissa“

Prüfung 11/2 Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. A*

4. Platz Wienke Paulsen auf „Locomotion“

Fotos und Text:

  • Olaf Kyeck (nordfriesland-fotograf@gmail.com)
  • Ellen Schwander auf „Carl der Große“
  • Jonte Hansen auf „Bouquet K“
  • Leonie und Wienke Paulsen
  • Tom Blumenhagen

NOSPA-Dressur Classics sind „Cool“

www-FB Siegerehrung Karin Lührs

Aussagen wie:

  • Das ist ein cooles Turnier“ (Bente Kronberg Jensen, vom Reit- und Fahrverein Neuer Eichenhof in Pinneberg),
  • Tolles familiäres Turnier“ (Ninja Rathjens vom Elbdörfer u. Schenefelder RV) oder
  • Ein Turnier von Reitern für Reiter“ (Falk Rosenbauer vom Gestüt Bohomme)

unterstreichen den überaus hohen Stellenwert der NOSPA-Dressur Classics in Behrendorf bei den Dressurreitern aus der Region Schleswig Holstein und Hamburg.

Alle Reiter und Reiterinnen kommen gerne nach Behrendorf auf Grund der familiären und kompetenten Atmosphäre und der optimalen Witterungsunabhängigen Bedingungen.

So ein Turnier ist natürlich nur durch das tatkräftige Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer, den Sponsoren – wie der Nord-Ostsee Sparkasse und der Provinzial – und vor allem mit dem tollem Organisationsteam zu verwirklichen!

Euch allen gebührt ein besonderer Dank.

www-FB Siegerehrung

Auch beim 12.Behrendorfer Dressurfestival verzauberte die norddeutsche Dressurreiterelite wieder das Publikum in der Halle mit Dressur-Sport auf aller höchstem Niveau.

Auch wenn er im Oktober 2014 seine berufliche Wirkungsstätte auf das Gestüt Bonhomme an der Havel nach Berlin verlegt hat, ließ es sich der Vorjahressieger der „Grand Prix Kür Kl. S***“, Falk Rosenbauer, nicht nehmen, auch dieses Jahr wieder in Behrendorf mit von der Partie zu sein. „Ich bin von Anfang an dabei und starte überaus gerne in dieser tollen Atmosphäre in Behrendorf“, unterstrich Falk Rosenbauer sein Erscheinen.

Die Erwartungen der Dressur verliebten Zuschauer wurden bei der Qualifikationsprüfung „Grand Prix Dressage“ in der Schwierigkeitsklasse S***, welche zugleich auch Qualifikationsprüfung für den Grand Prix Kür Kl. S*** war, bei weitem übertroffen. Alle 21 Starter zeigten Dressurkunst vom Feinsten und machten es den Richtern nicht leicht bei den Bewertungen. Für ihre exzellent choreografisch vorgetragene Dressur erhielt Juliane Brunkhorst (RV Harsefeld u. Umg.) auf ihrem zehnjährigen Oldenburger Hengst von allen drei Richtern die höchste Bewertung und sicherte sich mit 70,767% den Sieg in dieser anspruchsvollen Prüfung.

Den zweiten Platz holte sich Martin Christensen vom Stall Tannenhof in Wedel auf seinem Westfälischem Reitpferd „Eviva“. Mit seiner siebenjährigen Stute hatte er bereits die vorherige Prüfung, eine Dressurprüfung Kl. M**, gewonnen.

Das Lied „Cirque du Solei“ von Rondo wird Juliane Brunckhorst für immer in unvergesslicher Erinnerung bleiben. Das Lied hatte sie sich als Hintergrundmusik für ihre Dressur bei der Grand Prix Kür Kl. S*** ausgesucht. Standing Ovations gab es am Ende für Juliane und „Siegerhit“ von den zahlreich erschienenen Zuschauern, ihrem Lieblingstrainer Hartwig Burfeind und vor allem vom Besitzer von „Siegerhit“, Jens Peter Aggesen, der extra aus Dänemark angereist war.

www-FB Nürnberger Burgpokal

Behrendorf war auch die erste Station im NÜRNBERGER BURG-POKAL der Norddeutschen Junioren 2015. Nach der Premiere im letzten Jahr hat sich diese Prüfungsreihe einen festen Platz bei den NOSPA Dressur-Classics gesichert.

Fünf Qualifikationen stehen insgesamt in dieser Saison an, bevor es Ende August beim Finale im Rahmen des großen Schenefelder Sommerturniers um den Gesamtsieg geht.

Einen großen Schritt auf dem Weg in das Finale vollbrachte Caroline Locklair, vom Reitverein Südangeln, auf ihrem zwölfjährigem Welch Pony. Sie gewann die Dressurreiterprüfung Kl. L mit einer Note von 8,3 vor Elisa Mae Deilmann-Wlsh, (Lübecker Reitverein) auf „Na Also“ und ihrer Vereinskameradin Antonia von Hobe auf „Mackintosh“ und nahm freudestrahlend die Siegerschleife von Axel John entgegen, der die Turnierreihe als Nürnberger Spezialist begleitet.

www-FB Hartwig Burfeind

Am dritten und letzten Turniertag standen noch drei Prüfungen in der Schwierigkeitsklasse „S“ (Schwer) auf dem Programm. Vera Breidenbach-Laffrenzen vom Reit- und Fahrverein Kropp gewann die erste Prüfung des Tages, eine Dressurprüfung Kl. S*, auf ihrem dreizehnjährigem Trakehner Wallach „Titan“ mit 72,183%. Die zweite Prüfung des Tages, eine Dressurprüfung Kl. S* – St. Georg Special – war für die Dressurreiter eine gute Vorbereitung auf die Ende April in Hagen stattfindende erste Qualifikationsprüfung für den Nürnberger Burgpokal. Optimal vorbereitet ist bereits Hartwig Burfeind, er gewann auf „Scolana“ die Prüfung und sicherte sich mit seinem zweiten Pferd, „Finest Feeling M“, auch noch den dritten Platz. Aber auch die Holsteiner Züchter konnten sich freuen. Auf den zweiten Platz kam „Helenenhof´s Catoo“, geritten von Markus Suchalla vom Reit- und Fahrverein Elmshorn und Umgebung.

www-FB Neue Sommerbank

Der Vater des achtjährigen Holsteiner Hengstes ist kein geringerer als „Con Air“ und Mutter Vater ist „Caletto I“, groß geworden ist er in Sollwitt und Züchter ist Adelbert Sporn aus Jardelundfeld.

Die dritte Prüfung des Tages und letzte Prüfung der NOSPA Dressur-Classics 2015, eine Dressurprüfung Kl. S** -Intermediaire I- gewann Karin Lührs vom Reit- und Fahrverein Neuengörs und Umgebung auf ihrem zehnjährigen Trakehner Wallach „Petit Pompadou vor Karin Winter-Polac auf „Simsalabim“ und Ninja Rathjens auf „Renoir“.

Auch nächstes Jahr wird es wieder die NOSPA-Dressur Classics geben, Thomas Menke, Vorsitzender des Vorstandes der Nord-Ostsee Sparkasse, verlängerte das Sponsoring um weitere drei Jahre. Vielen Dank!

www-FB Würdigung

Fotos & Text: Olaf Kyeckwww.nordfriesland.fotograf.de

Erfolg für Beeke Carstensen

Beeke Nagel auf Nikki

Beeke Nagel auf Nikki

Bekannt sind die Löwen Classics als das internationale Reitsportereignis auf vier Sterne Niveau, was einmal im Jahr in Braunschweig stattfindet.

Startbereitschaft hatte auch Beeke Carstensen vom RuFV Obere Arlau mit ihrem Pferd „Venetzia“ gemeldet und zwar für die Einlaufprüfung des HGW-Bundeschampionat der Springreiter Stilspringprüfung Kl. M* am Freitag. Dort konnte sie sich mit einer Wertungsnote von 8,3 auf einen 8.Platz platzieren.

Sowie für den darauffolgenden Samstag für das HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter Stilspringprüfung Kl. M* mit zwei Umläufen und Pferdewechsel.

Hier schaffte sie den Sprung auf das Podest und errang mit „Venetzia“ einen überragenden 3.Platz.

Herzlichen Glückwunsch Beeke zu diesem tollen Erfolg!

Ein weiterer Sproß der Familie Carstensen macht dieses Jahr auf sich aufmerksam.

Tjade Carstensen gewann in Ladelund mit einer 7,7 den Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit und holte einen 3.Platz in der Stilspringprüfung Kl. A* auf „Melvin“.

Beeke Nagel auf Nikki 2

Hier die weiteren Platzierungen aus Ladelund:

Prüfung 1/2 Reiter-WB Schritt – Trab – Galopp

2. Platz Lennard Thomsen auf „Blacky“

Prüfung 7/1 Stilspringprüfung Kl. L

4. Platz Meike Bols auf „Cascapaya“

Prüfung 7/2 Stilspringprüfung Kl. L

7. Platz Selina Petersen auf „Uno“

10. Platz Svenja Ewerts auf „Cornetto“

Prüfung 9/2 Stilspringprüfung Kl. A**

2. Platz Stefanie Brunk auf „Pyrmont´s Picasso“

2. Platz Jonte Hansen auf „Bouquet K“

7. Platz Luisa Jaquet auf „Quite de calme“

9. Platz Leonie Paulsen auf „Riviera“

Prüfung 10 Stilspringprüfung Kl. A*

1. Platz Bente Nagel auf „Amke“

3. Platz Tjade Carstensen auf Melvin“

3. Platz Sina Lorenzen auf „Noblesse“

 

Prüfung 11 Stilspring-WB – mit erlaubter Zeit

1. Platz Tjade Carstensen auf „Mlevin“

3. Platz Bente Nagel auf „Amke“

13. VR Bank Mini Championat der Ponys

3. Platz Beeke Nagel auf „Nikki“

4. Platz Tomke Vollbehr auf „Arko“

Prüfung 3 Dressur-WB

4. Platz Katrin Bongardt auf „Farina“

Prüfung 4/1 Dressurreiterprüfung Kl. A

5. Platz Katrin Bongardt auf „Farina“

Prüfung 4/2 Dressurreiterprüfung Kl. A

2. Platz Merle Hansen auf „Fabeltanz“

4. Platz Hanna Thomsen auf „Skagens Spartakus“

Bilder: Beeke Nagel auf „Nikki“

PLS im Springen in Süderlügum

Süderlügum Bild 2 Siegerehrung Springpferdeprüfung Kl. L

Süderlügum Bild 2 Siegerehrung Springpferdeprüfung Kl. L

Die nördlichste Hallen-Pferdeleistungsschau im Springen findet jedes Jahr in Süderlügum, im Kreis Nordfriesland, statt. Knapp 600 Nennungen und ein nahezu 100% Starterfeld waren schon eine Hausnummer. „Man merkte deutlich, dass die Reiter nach der Winterpause wieder reiten wollen“, sagte Heinz Hammwöhner, der als Beauftragter der Landeskommission und Richter auf dem Turnier eingesetzt war. Parcourschefs waren Gerhard de Groot und Kurt Brandt.

Süderlügum Bild 1 Björn Behrend auf Concept

In der letzten Prüfung am Samstagabend, eine Springprüfung Kl. M** mit Siegerrunde, konnte sich Björn Behrend mit seinen beiden Pferde, „Concept“ und Ayla“, die Plätze 2. und 3. sichern.

Nur Peter Jakob Thomsen, vom RuFV Südtondern Leck, schaffte es den Parcours fehlerfrei zu durchqueren. Björn leistete sich zwar mit beiden Pferden jeweils vier Strafpunkte, was aber trotzdem für die Siegerrunde reichte. Nur vier Reiter schafften es überhaupt in die Runde, um so mehr ist es Björn hoch anzurechnen, dass er es gleich mit beiden Pferden schaffte.

Teike Carstensen konnte sich ebenfalls freuen. Hatte sie sich doch für die PLS den 5-jährigen Holsteiner „Campari“ von Vater Jörg ausgeliehen und gleich die Springpferdeprüfung Kl. A** mit ihm gewonnen.

Aber auch alle anderen Vereinsmitglieder, die gestartet sind, haben an diesem Wochenende in Süderlügum wieder überaus viele Platzierungen einfahren können und die jungen Pferde schon einmal Turnierluft schnuppern lassen.

Herzlichen Glückwunsch an alle.

Süderlügum Bild 3 Siegerrunde Bente Nagel auf Amke

Bilder:

Björn Behrend auf „Concept“

Siegerehrung Springpferdeprüfung Kl. L

Siegerrunde Bente Nagel auf Amke

Prüfung Nr 1/1 Springpferdeprüfung Kl. A**

5. Platz Jonte Hansen auf Bouquet K

Prüfung Nr 1/2 Springpferdeprüfung Kl. A**

1. Platz Teike Carstensen auf Campari

4. Platz Annika Paulsen auf Cid Rock

5. Platz Berit Nagel auf Britney ZP

 

Prüfung Nr 2 Springpferdeprüfung Kl. L

6. Platz Jörg Carstensen auf Caramio

7. Platz Lasse Friedrichsen auf Colina

8. Platz Ivonne Carstensen auf Bea

11. Platz Teike Carstensen auf Campari

Prüfung Nr 3 Stilspringprüfung Kl. A*

9. Platz Meike Bols auf Cascapaya

Prüfung Nr 4/2 Springprüfung Kl. A**

4. Platz Meike Bols auf Cascapaya

Prüfung Nr 8 Punktespringprüfung Kl. M*

7. Platz Teike Carstensen auf Chef von der Wiesharde

Prüfung Nr 9 Springprüfung Kl. M** mit Siegerrunde

2. Platz Björn Behrend auf Concept

3. Platz Björn Behrend auf Ayla

Prüfung Nr 10 Springprüfung Kl. L

6. Platz Lasse Friedrichsen auf Tirana

Prüfung Nr 11 Springprüfung Kl. M* mit Stechen

4. Platz Lasse Friedrichsen auf Tirana

Prüfung Nr 13 Stilspringprüfung Kl. E

3. Platz Beeke Nagel auf Nikki

4. Platz Bente Nagel auf Amke

7. Platz Tjade Carstensen auf Melvin

Prüfung Nr. 14 Springprüfung Kl. E

1. Platz Bente Nagel auf Amke

5. Platz Tjade Carstensen auf Melvin

VR Classics Neumünster 2015

Beeke Carstensen in der Siegerehrung Ponystilspringprüfung Kl. L

Beeke Carstensen in der Siegerehrung Ponystilspringprüfung Kl. L

Zum Traditionsturnier VR Classics trifft sich seit über einem halben Jahrhundert die Spitze der internationalen Reiterszene zum Wettkampf in den Holstenhallen. Reitsport der Extraklasse ist also garantiert. Das Event mit Weltcupstatus präsentiert sich bewusst weltoffen und gleichzeitig schon fast familiär.

Für die Springreiter geht es um wertvolle Weltranglistenpunkte in der internationalen Tour. Es gehört zum Highlight des Nordens, dass auch die Reiter aus der Region dort kräftig mitmischen. Auch Schleswig-Holsteins Nachwuchsreiter erhalten die Chance ihr Können zu demonstrieren (Quelle: www.reitturnier-neumünster.de).

Vom Reit- und Fahrverein Obere Arlau in Behrendorf haben sich auch wieder sehr viele Reiter und Reiterinnen auf den Weg nach Neumünster gemacht und konnten nahtlos an ihre sehr guten Erfolge aus dem letzten Jahr anknüpfen.

Nationale Springprüfung Kl. M** für Junioren und Junge Reiter

3. Platz Teike Carstensen mit Cara Mia

Beeke Carstensen hat ebenfalls an dieser Prüfung teilgenommen, war aber nicht platziert

Cerrin Paisen auf Petit Hamoyar

Nationale Ponystilspringprüfung Kl. L

1. Platz Beeke Carstensen mit Libelle (Pony von Ihrem Bruder Tjade „ausgeliehen“)

3. Platz Jonte Hansen mit Melvin

Cerrin Paisen mit Petit Hamoyar, Leonie Paulsen mit Rum Key und Wienke Paulsen mit Lehnsmanns Pennylane haben auch an dieser Prüfung teilgenommen, waren aber nicht platziert.

Einlaufspringen zum Jugend-Team Cup Schleswig-Holstein 2015
Nationale Springprüfung Kl. M*

6. Platz Beeke Carstensen mit City

Vivien Andresen hat ebenfalls an dieser Prüfung teilgenommen, war aber nicht platziert


Vivien Andresen mit Quintinus

Wertungsprüfung zum Jugend-Team- Cup Schleswig-Holstein 2015
Nationale Mannschafts-Springprüfung Kl. M* mit Stechen für Junioren und Junge Reiter

1. Platz Hengststation Ahlmann Team (Beeke Carstensen mit City)

8. Platz Kuschel Team (Vivien Andresen mit Qunitinus)

1.Qualifikation zum Youngster Cup – Internationale Zweiphasen-Springrpüfung Kl. S* für 7-8 jährige Nachwuchspferde

9. Platz Teike Carstensen mit Zürich

Internationales Eröffnungsspringen Kl. S** nach Strafpunkten und Zeit

Teike Carstensen mit Cayado hatten einen Zeitfehler in dieser Prüfung und waren nicht platziert

Nationales Relais/ Stafettenspringprüfung für Pferde und Ponys

4. Platz Beeke Carstensen mit Libelle und Teampartner Janne Friederike Meyer

8. Platz Jonte Hansen mit Melvin und Teampartner Lars Bak Andersen

Internationales Weltranglisten-Springprüfung Kl. S*** nach Strafpunkten und Zeit

Teike Carstensen mit Caydo teilgenommen, aber nicht platziert

Championat der Pferdestadt Neumünster der Junioren und Junge Reiter
Nationale Zweiphasen-Springprüfung Kl. S*

2. Platz Teike Carstensen mit Cara Mia

5. Platz Beeke Carstensen mit Venetzia

Qualifikation zum Championat der Pferdestadt Neumünster Nat. Springprüfung Kl. S* für Reiter und Senioren

Björn Behrend mit Concept teilgenommen, aber nicht platziert

2.Qualifikation zum Youngster Cup – Internationale Springprüfung Kl. S* für 7-8 jährige Pferde jährige Nachwuchspferde

Teike Carstensen mit Zürich teilgenommen, aber nicht platziert

Internationale Zeitspringprüfung Kl. S**

9. Platz Teike Carstensen mit Cayado

Nationale Knock-Out-Springprüfung Kl. M**

1.Platz Beeke Carstensen mit Venetzia

Finale Youngster Cup für Nachwuchspferde
Internationale Zweiphasen-Springprüfung Kl. S*

8. Platz Teike Carstensen mit Zürich

 

Teike und Beeke Carstensen haben sich nicht nur mit Ihren Gleichgesinnten Junioren und Junge Reitern gemessen, sondern in diversen Prüfungen auch mit international erfolgreichen Reitern wie z.B. Janne Friederike Meyer, Rolf Göran Bengtsson, Gerd Jan Bruggink oder dem Olympiasieger und Weltmeister Jeron Dubbeldam!!

An den Ergebnissen sieht man, dass Sie sich auch in diesen Prüfungen nicht verstecken müssen, siehe Nationales Knock-Out Springprüfung oder Finale Youngster Cup für Nachwuchspferde.

Foto (von Leni Petersen): Cerrin Paisen mit „Petit Hamoyar“

Remonte-Hallen-Turnier

Ivonne Carstensen auf Bea

Ivonne Carstensen auf Bea

Behrendorf – In Nordfriesland beginnt die diesjährige Hallenreitsport-Saison mit einem Remonte Turnier vom 24. – 25.01.2015 beim Reit- und Fahrverein Obere Arlau in Behrendorf.

Als Remonte (französisch für Ersatzpferd) bezeichnet man ein Pferd am Beginn seiner Ausbildung.

Der Reit- und Fahrverein Obere Arlau ermöglicht den Remonten damit gleich zu Jahresbeginn Startmöglichkeiten unter witterungsunabhängigen Voraussetzungen. Zugelassen zum Turnier sind Stamm-Mitglieder von Reitvereinen des Landesverbandes Schleswig-Holstein und Hamburg sowie 20 Gastreiter.

„Ziel war es, den Nachwuchspferden aus der Region die Möglichkeit zu geben mal „Turnierluft“ zu schnuppern und auch schon früh in der Ausbildung eine andere Reithalle zu sehen“, erklärt Harald Andresen, Vorsitzender vom gastgebenden Reitverein Obere Arlau.

Beginnen wird das Turnier am Samstag um 08:00 Uhr mit einer Dressurpferdeprüfung Kl. A. Die erste Prüfung am Sonntag, eine Reitpferdeprüfung, beginnt um 12:00 Uhr. Letzte Prüfung des Turniers ist die geschlossene Springpferdeprüfung Kl. L für die Leistungsklassen 3 – 5. um ca. 15:30 Uhr.

Die Startbereitschaft kann am Freitag den 23.01.2015 von 19:00 – 20:30 Uhr, unter der Telefonnummer 0177-3644100, erklärt werden.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Zeitlicher Ablauf:
(Download Zeiteinteilung229.48 KB)

Samstag: 24.01.2015

  • 08:00 – 09:30 Uhr Dressurpferdeprüfung Kl. A
  • 09:45 – 11:45 Uhr Eignungsprüfung für Reitpferde
  • 12:00 – 14:15 Uhr Springpferdeprüfung Kl. A*
  • 14:15 – 16:00 Uhr Springpferdeprüfung Kl. L
  • 16:00 – Ende Springpferdeprüfung Kl. M*

Sonntag: 25.01.2015

  • 12:00 – 13:30 Uhr Reitpferdeprüfung
  • 14:00 – 15:30 Uhr Springpferdeprüfung Kl. A*
  • 15:30 – Ende Springpferdeprüfung Kl. L

Text und Bild: Olaf Kyeck

Jugend Challenge

DSC 2813

Jugend Challenge

13. – 16. November 2014 in Verden

Ob Bundesnachwuchschampionat Pony-Dressur, Sichtungen für das HGW Nachwuchschampionat und das Bundesnachwuchschampionat der Pony-Springreiter (Höveler-Trophy FN) oder Hippo Mini-Masters – die Jugend-Challenge gefördert von der Horst-Gebers-Stiftung (14. bis 16. November 2014) in Verden hatte sportlich in ihrer 19. Auflage sowohl für die bundesweit besten Talente als auch für den regionalen Nachwuchs eine Fülle an spannenden Prüfungen zu bieten. 

Drei Tage lang reihten sich Dressur- und Springprüfungen für die bundesweit besten Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter in der Verdener Niedersachsenhalle und der Hannoverschen Reit- und Fahrschule aneinander. Am Start sind wieder zahlreiche Bundeskader-Reiter sowie Teilnehmer an Deutschen- und Europameisterschaften.

Natürlich waren auch wieder einige Talente vom RuFV Obere Arlau in Verden dabei.

Ponystilspringprüfung Kl. L

(zugleich Sichtung für das Bundesnachwuchschampionat der Ponyreiter)

Jonte Hansen mit Melvin landete im ersten Springen in der „ersten Reserve“ mit einer 7,2 und im zweiten Springen in der „zweiten Reserve“ mit einer 7,3.

Auch Cerrin Catharina Paisen sammelte mit ihrem vierbeinigen Partner „Petit Hamoyar“ erste Erfahrung auf diesem großen Turnier in Niedersachsen.

Stilspringprüfung Kl. M

(zugleich Sichtung HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter)

Hier gewann Beeke Carstensen, auf „Venetzia“, das erste Springen klar und deutlich mit einer 9,0. Im zweiten Springen musste sie sich knapp geschlagen geben und landete mit einer 8,8 auf einem hervorragenden zweiten Platz.

Ihre Schwester Teike, mit „Checker“, konnte sich ebenfalls in beiden Springen platzieren. Sie landete im ersten Springen auf dem 6.Platz (8,4) und im zweiten Springen auf dem 4. Platz (8,5).

Gestartet, aber ohne Platzierung, dafür sehr viel Erfahrung gesammelt: Berit Nagel.

Teike brachte noch zwei weitere Pferde mit nach Verden.

Cayado“: Kl. M** 5.Platz und Kl. S* mit Stechen einen 7. Platz

Cara Mia“: Springprüfung Kl. S* => 2. Platz

Springprüfung Kl. S** mit Stechen => platziert

Springprüfung Kl. S* => platziert

Mannschaftsspringen Kl. S* mit zwei Umläufen:

2. Platz an Schleswig-Holstein

(Teike Carstensen, Pheline Ahlmann, Philip Koch und Frederike Staack)

Juniorentour Dressur:

Wieder einmal einen traumhaften Lauf hatte Jana Christin Sönnichsen mit „Gorklintgards Hayden“. Sie platzierte sich in allen drei gestarteten Prüfungen:

=> Erste Prüfung Kl. M** 4. Platz

=> Zweite Prüfung Kl. M** 1. Platz

=> Dritte Prüfung Kl. M** Kür 2. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch an alle!!!!

Weitere Informationen und Ergebnisse findet ihr unter: http://www.psvhan.de/

 

ETAS-Rider´s-Cup 2014 – Nachwuchsturnier in Behrendorf

ETAS Riders Cup 2014

ETAS Riders Cup 2014

Behrendorf – Der Reit- und Fahrverein Obere Arlau in Behrendorf ist vom 03. – 05.10.2014 Gastgeber für den ETAS-Rider´s-Cup 2014 / 2015.

Die Nachwuchsreiter können in Behrendorf wieder auf Punktejagd gehen – wie auch bereits bei der ersten Station in Bergenhusen –, um sich so den Gesamtsieg bei der letzten Station im Mai 2015 bei der Reitsportgemeinschaft Hohe Geest in Eggebek-West zu sichern.

Das Turnier, 2.Station des ETAS-Rider´s-Cup, startet am Freitag um 14:00 Uhr mit einer Dressurprüfung Kl. A und endet mit der Prüfung Nr. 3, einer Dressurreiterprüfung Kl. L.

Am Samstag beginnt die erste Prüfung bereits um 09:30 Uhr mit einer Dressurreiterprüfung. Es folgen Pony-Führzügel, Dressur WB und Springreiter WB.

Früh aufstehen müssen die Teilnehmer und das Organisationteam am Sonntag, dem finalen Tag. Um 07:30 Uhr startet der erste Reiter in der Prüfung Nr. 5, einer Stilspringprüfung Kl. E. Der Sonntag steht damit ganz im Zeichen der Stilspringprüfungen der Kl. E, A* und L an sowie Zwei-Phasen-Springprüfungen.

Die Zeiteinteilung für das Wochenende kann hier herunter geladen werden
pdfZeiteinteilung ETAS-Rider´s-Cup 2014 / 2015 Behrendorf423 KB

An allen Tagen ist freier Eintritt in Behrendorf. Für Mittagessen und Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Ohne große Sponsoren kommt so eine große Veranstaltung natürlich auch nicht aus. Ein großer Dank geht daher an die Unterstützer der 6.ETAS-Tour:

Die Schleswiger Volksbank, Husumer Volksbank, Nürnberger Versicherungsgruppe, Autohaus Stien, Firma Finnemann Reitsportartikel, und der R & V Generalvertretung Alexander Kuschel.