Veni vidi vici

Ich kam, ich sah, ich siegte. Das war der Leitspruch von Melanie Eckert vom Reit- und Fahrverein Obere Arlau in Behrendorf auf dem Reitturnier beim Reitverein Concordia Dingerdonn in Dithmarschen. Mit einem fehlerfreien Ritt auf ihrem Pferd Viva la Nala gewann sie souverän die 2-Phasen-Spring-Prüfung Kl. L (LK 3 + 4 ab 216 RLP).

Auch für Sönke Petersen war der Weg nach Dingerdonn nicht umsonst. Er konnte sich zweimal erfolgreich platzieren. Einmal bei der 2-Phasen-Spring-Prüfung Kl. L (LK 3 + 4 ab 216 RLP) und dann in der anschließenden Spring-Prüfung Kl. M* (mit Stechen).

Sönke Petersen auf Claudia in Dingerdonn

Das Reitturnier beim Reitverein Concordia Dingerdonn, kurz vor Brunsbüttel, stand dieses mal kurz vor der Absage. Vor drei Wochen besprühten Unbekannte mit einem bisher nicht identifiziertem Mittel den Turnierplatz und vernichteten fast die vollständige Grasnarbe. In vielen ehrenamtlichen Stunden vor und während des Turniers schaffte es der Verein mit Unterstützung des Parcourschefs Jörg Griese, der den Behrendorfern auch kein Unbekannter ist, das es doch noch ein Happyend wurde. Mit 1600 Nennungen und bei strahlenden Sonnenschein konnte auch das diesjährige Pfingstturnier erfolgreich beendet werden. Von der FN bekamen sie dann auch die Note „1+“ für das Turnier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.