Erfolg beim Bundeschampionate in Warendorf

Teike Carstensen auf Zürich

Vom 02. Bis 07 September 2014 war Warendorf wieder das Schaufenster der Pferdezucht – Vizebundeschampion der 5-jährigen Springpferde

Dressur. Springen. Vielseitigkeit. Fahren. Nur wenige Topevents in Deutschland bieten hochkarätigen Sport in mehreren Pferdesportdisziplinen. Das CHIO Aachen ist so eine Veranstaltung. Eine andere ist das DKB-Bundeschampionat in Warendorf. Genauer gesagt sind es die DKB-Bundeschampionate Warendorf, denn jeden Herbst werden hier 21 Topnachwuchspferde und -ponys in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen zu Bundeschampions gekürt. Auch 2014 verwandelte sich vom 2. bis 7. September das Gelände rund um das DOKR-Bundesleistungszentrum in Warendorf in eine riesige Schaubühne für alle vierbeinigen Stars von morgen. Wie keine zweite Veranstaltung in Deutschland verbinden die Bundeschampionate Pferdesport und -zucht. Rund 35.000 Zuschauer besuchen regelmäßig die Veranstaltung in Warendorf.

Siegerehrung Teike Carstensen auf ClideUnter ihnen waren auch zwei Vereinsmitglieder vom Reit- und Fahrverein Obere Arlau in Behrendorf, Cerrin Catharina Paisen und Teike Carstensen.

Cerrin Catharina Paisen, 14 Jahre jung und aus Behrendorf, nahm mit ihrem 6–jährigem Pony „Petit Hamoyar“ – von Hattrick / Colonel abstammend – an der Einlaufprüfung und der Finalqualifikation der Springponyprüfung Kl. L der 6-jährigen Springponys teil. In der Einlaufprüfung erreichte sie eine großartige 7,9, in der Finalqualifikation unterlief den beiden aber leider ein Hindernisfehler, sodass sie sich nicht für das Finale qualifizieren konnten. Sie erreichte aber den 16.Platz (Reserve) in der Einlaufprüfung von 39 Startern.

Glückwunsch Cerrin Catharina!

Teike Carstensen reiste mit zwei Pferden nach Warendorf an. Zum einen mit Zürich, einer 7-jährigen Caretino / Quinar Stute aus der Zucht Ihrer Oma, Magrit Petersen aus Sollwitt. Die beiden qualifizierten sich für das Finale, einer Springprüfung Kl. S** mit Stechen. Bis zum letzten Hindernis war es ein fehlerfreier Ritt, dann fiel doch noch die Stange am letzten Hindernis. Teike und Zürich belegten einen tollen 15. Platz im Bundeschampionat der 7-jährigen Springpferde von 36 Startern.

Des Weiteren startete Teike mit Clide, einem 5-jährigen Holsteiner von „Cassini I“, Mütterlich von „Cash and Carry“, einem Wallach aus der Zucht von Teikes Vater, Jörg Carstensen aus Sollwitt.

Die beiden qualifizierten sich für das Finale der 5-jährigen Springpferde, einer Spezialspringpferdeprüfung Kl. M mit 2 Umläufen.

Im Finale gaben Teike und „Clide“ noch einmal alles und erreichten jeweils im ersten und zweiten Umlauf die zweitbeste Wert Note, eine 8,8 und 9,0, sodass die beiden Vizebundeschampion der 5-jährigen Springpferde in Warendorf wurden!

Herzlichen Glückwunsch Teike! Toll gemacht!

Teike wurde übrigens während des Bundeschampionats 16 Jahre jung – Herzlichen Glückwunsch nachträglich)

Text: Olaf Kyeck

Bilder: Ivonne Carstensen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.